KG Dä vam Lusebrink e.V.

KG Dä vam Lusebrink e.V.

Wir sind Teil der schrägsten Kirmes in Europa

Aktuelle News

Aktuelle News aus unserem Vereinsleben

Sommerfest 2022 Tombola

Liebe Kirmesfreundinnen, liebe Kirmesfreunde und liebe Gäste die Gewinn-Nummern der Tombola 2022 stehen fest. Gewonnen haben folgende Nummern: 81415110125153160184211272369453459473540542560575577599610615634655694714753763769804873102010211045105910771095113711601162117512111257127212831292131913551356136713681433147414791484155315601565156616011621165016881745181418361840187518851938 Die Gewinne können an den folgenden... Weiterlesen... "Sommerfest 2022 Tombola"

Eure Luse wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2022

Liebe Kirmesfreunde! Nach einem weiteren Jahr ohne Sommerfesten, Kirmes und Winterzauber hoffen wir auf Besserung im nächsten Jahr. Wir wünschen einen guten Übergang und freuen... Weiterlesen... "Eure Luse wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2022"

Kirmeszug 2021

Auch in diesem Jahr sind wir wieder die traditionelle Kirmeszugstrecke gelaufen. Mit viel Unterstützung unserer Kirmesfreunde und Besucher. Vielen Dank und wir hoffen auf eine... Weiterlesen... "Kirmeszug 2021"

Unsere Vereinsgeschichte

Die am 17. Oktober 1973 gegründete Kirmesgruppe gab sich den Namen „Dä vam Lusebrink“, weil sich früher bereits Kirmesfreunde unter dieser Bezeichnung am Kirmeszug beteiligt hatten und die Gründer Beschäftigte des in der Nähe vom Lusebrink gelegenen Warenhauses Horten waren. Ursprünglich wollten sie ihre Gruppe in Abwandlung des Kaufhaus-Namens „Hortensia“ taufen. Da es wegen angeblicher Werbung im Kirmesgeschehen bereits ein Mal Ärger gegeben hatte, nahm man letztlich davon Abstand.

Die Heimat von „Dä vam Lusebrink“ war eigentlich nie am Lusebrink. Ihre Bauplätze hatte die Gruppe an der Scharlicke auf Linderhauser Gebiet und dann nahe der Juliushöhe, an der Feldstraße. Inzwischen fühlen sich die Lusebrinker im Loch „am Gietling“, wo sie sich mit einem finanziellen Kraftakt und großem Arbeitseinsatz ein ansprechendes Domizil mit Vereinsheim schufen, heimisch. Vereinslokal ist die Gaststätte „Zur Juliushöhe“.

Mit Horst Brauer, der seit 1973 bis in die Gegenwart als Kassierer die „Kröten“ zusammen hält, und Gustav Reichard sind noch zwei Mitgründer aktiv. Der inzwischen über 70-jährige Horst war im Kirmeszug wiederholt als Einzelgänger erfolgreich – „Willi“ hatte da noch keine Chance. 1. Vorsitzender von „Dä vam Lusebrink“ war seit 1979 Alfred Fiedler. Sein Nachfolger wurde Reinhard Hupka. Dass sich die Gruppe bisher noch nicht in die Reihe der Pokalsieger eingliedern konnte, beeinträchtigt die gute Laune nicht. Hauptsache, man ist im Kirmeszug dabei!

(Text/Bild: Fritz Sauer)

Unser Vorstand

1. Vorsitzender

Ralf Hammacher

2. Vorsitzender

Percy Tauchert

Kassiererin

Andrea Hammacher

Ehrenvorsitzender

Fredi Fiedler